Sehr geehrte Grundsteuerzahlerin,
sehr geehrter Grundsteuerzahler,

im Jahr 2014 haben Sie letztmals einen Bescheid über die Grundsteuer A und 2016 für die Grundsteuer B von der Gemeinde erhalten.

Es werden im Jahr 2020 keine Grundsteuerbescheide versandt. Die in Jahren 2014 und 2016 ergangenen Bescheide gelten weiter. Nur bei Veränderungen erhalten Sie einen Änderungsbescheid.

Falls Sie uns keine Einzugsermächtigung erteilt haben, bezahlen Sie auch in den Folgejahren zu den auf dem Bescheiden angegebenen Fälligkeiten.

Zur Vereinfachung des Verfahrens können Sie uns jederzeit ein SEPA-Lastschriftmandat erteilen.

Mit freundlichen Grüßen
Fachbereich II Finanzen

Sehr geehrte Hundesteuerzahlerin,
sehr geehrter Hundesteuerzahler,

im Jahr 2018 haben Sie letztmals einen Bescheid über die Hundesteuer von der Gemeinde erhalten.

Es werden im Jahr 2020 keine Hundesteuerbescheide versandt. Der im Jahr 2018 ergangene Bescheid gilt weiter. Nur bei Veränderungen erhalten Sie einen Änderungsbescheid.

Falls Sie uns keine Einzugsermächtigung erteilt haben, bezahlen Sie auch in den Folgejahren zu den auf dem Bescheid angegebenen Fälligkeiten.

Zur Vereinfachung des Verfahrens können Sie uns jederzeit ein SEPA-Lastschriftmandat erteilen.

Mit freundlichen Grüßen
Fachbereich II Finanzen

In den kommenden Wochen werden durch die Fa. Rohrleitungsbau Fritz GmbH & Co. KG Ettingshausen die Wasserzähler gewechselt, deren Eichdauer im Jahr 2020 abläuft.

Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses gemäß § 2 Abs.1 BauGB sowie Bekanntmachung der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs.1 BauGB

Aus organisatorischen Gründen bleibt der gemeinsame Wertstoffhof Reiskirchen/Buseck am 25.12.2019 und 28.12.2019 sowie am 1.1.2020 geschlossen. Wir bitten die Bevölkerung um Verständnis.

Reiskirchen, den 5.12.2019

Markgraf
Fachbereich I
Gemeinde Reiskirchen

Nachdem es bei der Satzungsänderung zur Erhöhung der Wassergebühr im Jahr 2009 zu erheblichen Kommunikationsproblemen gekommen ist, hat sich die Gemeinde Reiskirchen in einem Mediationsverfahren verpflichtet, die Informationspolitik mit einem Bürger­beteiligungsverfahren zu verbessern, wenn gebührenrelevante Satzungsänderungen durch die Gemeindevertretung beschlossen werden sollen.

Nach § 47 d des Bundes-Immissionsschutzgesetzes sind Lärmaktionspläne in der Umgebung von Hauptverkehrsstraßen mit mehr als 3 Mio. Kraftfahrzeugen und Haupteisenbahnstrecken von über 30.000 Zügen im Jahr aufzustellen, alle fünf Jahre zu überprüfen und erforderlichenfalls zu überarbeiten.

Wir erinnern u.a. die Vereine daran, dass die Veranstaltungstermine für das Jahr 2020 selbstständig auf der Homepage der Gemeinde Reiskirchen unter www.gemeinde-reiskirchen.de unter der Rubrik Freizeit/Veranstaltungskalender eingetragen werden.

Für Änderungsmitteilungen wenden Sie sich bitte an diese Emailadresse:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Gemeinde Reiskirchen

hier: Bekanntgabe der aktuellen Untersuchungsergebnisse  (August 2019)