Die Gemeinde Reiskirchen hat insgesamt sieben kommunale Jugendräume, die durch die Jugendpflege betreut werden. Hierbei gibt es unterschiedliche Modelle:

  1. Der Jugendraum wird von einem Jugendvorstand selbst verwaltet. (Jugendraum Bersrod, Lindenstruth, Saasen)
    • Der Jugendvorstand wird jährlich in einer öffentlichen Vollversammlung von allen anwesenden Jugendlichen gewählt.
    • Es finden in der Regel monatliche Vorstandssitzungen mit der Jugendpflege statt.
    • Der Jugendvorstand und alle Besucher haben sich an die Satzung für den Betrieb aller Jugendräume der Gemeinde Reiskirchen zu halten.
    • Der Jugendraum kann innerhalb der Benutzungszeiten von einem Jugendvorstandsmitglied geöffnet werden.
    • Jugendliche, die nicht im Jugendvorstand sind, können sich für Öffnungszeiten an den Jugendvorstand wenden.
    • gesellschaftliches Engagement, demokratische Beteiligung und Übernahme von Verantwortung werden in besonderem Maße gefördert.
  1. Der Jugendraum hat betreute feste Öffnungszeiten. (Jugendraum Burkhardsfelden)
    • Die Betreuung wird von einer Betreuungskraft der Jugendpflege übernommen.
    • Kinder ab 10 Jahren können den Jugendraum besuchen.
    • Die Regelungen der Satzung gelten eingeschränkt.
  1. Es gibt einen Jugendvorstand für die Selbstverwaltung und zusätzliche feste Öffnungszeiten durch eine Betreuungskraft der Jugendpflege. (Jugendraum Ettingshausen, Hattenrod und Reiskirchen)

Aushang regelmäßige Angebote Jugendpflege und Jugendräume

An wen muss ich mich wenden?

Jugendpflege Reiskirchen

Schulstraße 13 (Büro)
Schulstraße 17 (Postanschrift)
35447 Reiskirchen

Tel.: 06 40 8-50 31 52
Fax: 06 40 8-95 90-95

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Stefanie Abendroth

  • Jugendpflegerin
  • Diplom- Sozialpädagogin, erlebnispädagogische Zusatzqualifikation

Bernd Paul 

  • Jugendraum Ettingshausen, Burkhardsfelden und Hattenrod

Denis Przezdzink

  • Jugendraum Reiskirchen, Kinderclub, Jugendraum macht Sport

Rechtsgrundlage

Satzung für den Betrieb aller Jugendräume der Gemeinde Reiskirchen: 

Satzung aller Jugendräume vom 10.12.2003

Einverständniserklärung der Personensorgeberechtigten über die Vorstandstätigkeit:

Einverständniserklärung Eltern Jugendvorstandsarbeit