Ehrung FFW FEB 2023

 Auf dem Bild (v.l.n.r.): Andreas Döring, Sascha Weingärtner, Jessica Görlitz, Frank Schomber, Bürgermeister Dietmar Kromm

Nachdem im Januar in den Dienstversammlungen der Einsatzabteilungen Ettingshausen und Lindenstruth Neuwahlen anstanden, erhielten die gewählten Funktionsträger nun durch Bürgermeister Dietmar Kromm ihre Ernennungsurkunden.

Seit Montag, den 13. Februar 2023 laufen Kanalsanierungsarbeiten in Ettingshausen, ab Donnerstag, den 16. Februar 2023 geht es dann in Burkhardsfelden weiter.

Die beauftrage Firma Aarsleff wird im sogenannten Inliner-Verfahren vorgehen: Dabei wird nicht die Straße aufgerissen, sondern ein mit Redaktionsharz getränkter Polyesterschlauch mithilfe einer Inversionsanlage in den Kanal gestülpt, dieser wird unter Druck an die Innenwand des schadhaften Kanals gepresst und härtet dort unter Wärmezufuhr aus.

Ab dem 09.01.2023 werden durch die Fa. Rohrleitungsbau Fritz GmbH & Co. KG Ettingshausen die Wasserzähler gewechselt, deren Eichdauer im Jahr 2023 abläuft. Die Eichdauer für einen Wasserzähler beträgt 6 Jahre. Der Ablauf der Eichdauer ist auf dem Wasserzähler ersichtlich. Seitens der Gemeindewerke Reiskirchen ist die Fa. Rohrleitungsbau Fritz GmbH & Co. KG damit beauftragt, die Zählerauswechslungen durchzuführen. Wir bitten die Hauseigentümer/Mieter den Mitarbeitern der Fa. Fritz den ungehinderten Zugang zu den Wasserzählern zu ermöglichen.
  
Gemeindewerke Reiskirchen
Die Betriebsleitung

Im Jahre 2011 wurde in Reiskirchen die getrennte Abwassergebühr eingeführt. Für die Fortschreibung der Niederschlagswassergebühr wurden seinerzeit die versiegelten Flächen über eine Selbstauskunft der Grundstückseigentümer erfasst. Grundlage für die Erhebung der Niederschlagswassergebühr sind die an das Kanalnetz angeschlossenen versiegelten beziehungsweise befestigten Flächen pro Grundstück sowie die öffentlichen Straßen, Wege und Plätze.


Die baulichen Entwicklungen der letzten Jahre haben zu Veränderungen der Oberflächenbefestigungen und teils zu Änderungen der Anschlussverhältnisse an das öffentliche Kanalnetz geführt.

Jetzt bewerben bis zum 19.02.2023

Kleine Projekte können jetzt wieder durchstarten und sich um Fördermittel aus dem Regionalbudget bewerben.
Auch in diesem Jahr unterstützen wir kleinere Projekte. Der Fokus der Förderung liegt ganz bewusst auf kleineren und kurzfristig angelegten Projekten. Profitieren sollen von den Mitteln vor allem Vereine, Verbände, Kommunen und andere Organisationen.

Entsprechend der Maßnahmenverordnung der Bundesregierung zur Energieeinsparung dürfen die Sport- und Kulturhallen und Bürgerhäuser der Gemeinde Reiskirchen mit maximal 19°C beheizt werden.

In der Sporthalle Reiskirchen wird die Mindest-Raumtemperatur nach Vorgabe durch den Landkreis Gießen auf 15°C gesenkt.
Der Konditionsraum wird mit 19°C beheizt.

Die Wassertemperatur wurde unter Berücksichtigung der Hygienestandards angepasst.

 

 Kromm, Bürgermeister

Reiskirchen, im November 2022

Was muss ab sofort beachtet werden?

Reiskirchen. Von der Bundes- und Landesregierung wurden inzwischen weitreichende Beschlüsse gefasst, wie das Energieeinsparen auch in den Kommunen konkret umgesetzt werden muss. Diese Beschlüsse hat nun auch die Gemeinde Reiskirchen als öffentliche Verwaltung umzusetzen.

Auch Reiskirchen beteiligt sich an den Sparmaßnahmen

Reiskirchen. Auch in Reiskirchen wurde der Beschluss gefasst, dass für das Versorgungsgebiet der Stadtwerke von Mitternacht bis 05.00 Uhr die Straßenbeleuchtung abzuschalten ist. Eine Reduzierung der Beleuchtungsstärke ist technisch leider nicht möglich. Hiervon betroffen sind die Ortsteile Bersrod, Burkhardsfelden, Hattenrod, Lindenstruth, Reiskirchen, Saasen und Winnerod. Ettingshausen liegt im Versorgungsgebiet der OVAG, somit gilt hier deren Lichtliefervertrag.

Impfaufruf 08.07.2022

Her finden Sie weitere Informationen Impf-Aufruf_Reiskirchen.pdf

Leider musste festgestellt werden, dass auf Baumurnengräbern sowie auf Rasengräbern, teilweise in erheblichem Umfang, Grabschmuck, Kerzen, Figuren etc., abgestellt sind.

Gemäß § 29 und § 31 der Friedhofsordnung der Gemeinde Reiskirchen sind auf Baumurnengräbern sowie auf Rasengräbern (Rasenerdgräber und Rasenurnengräber) Grabschmuck und Anpflanzungen nicht gestattet.

Unterkategorien