Die Gemeinde Reiskirchen bietet die Nutzung öffentlicher Flächen für die Aufstellung von Altkleidercontainern im Rahmen einer Sondernutzungsvereinbarung an.

Ab dem 01.07.2022 stehen sechs Standorte für die Sammlung von Altkleidern/-textilien zur Verfügung, die sich auf folgende gemeindeeigene Standorte verteilen:

Die Gemeinde Reiskirchen bietet die Nutzung öffentlicher Flächen für die Aufstellung von Altkleidercontainern im Rahmen einer Sondernutzungsvereinbarung an.

Ab dem 01.07.2022 stehen sechs Standorte für die Sammlung von Altkleidern/-textilien zur Verfügung, die sich auf folgende gemeindeeigene Standorte verteilen:

Bild Bürgerbus Landesstiftung

 Bürgerbus in Reiskirchen sucht noch Fahrerinnen und Fahrer

 Reiskirchen. Es hat sich bereits herum gesprochen: Der Bürgerbus für die Gemeinde Reiskirchen ist startklar. Nun ist ihr Engagement gefragt – um den Fahrdienst auf möglichst vielen Schultern zu verteilen, suchen wir noch ehrenamtliche Fahrerinnen und Fahrer. Gerne können Sie am Mittwoch, 20.04.2022, um 17.00 Uhr in die Alte Schule in der Schulstraße in Reiskirchen kommen.

 

PM Major 40 Jahr oeff Dienst 002 für Druck

Reiskirchen. Burkhard Major kann dieser Tage auf 40 Jahre im öffentlichen Dienst zurückblicken. Zuvor hat er im Jahre 1979 seine Schulzeit auf der Gesamtschule „Busecker Tal“ erfolgreich beendet, eine Ausbildung zum Gärtner bei der Gärtnerei Erich Otto Volkmann in Heuchelheim bestanden und danach bei der Gärtnerei Karl Volz in Lich gearbeitet. Am 01.04.1982 wurde der Wechsel in den öffentlichen Dienst perfekt: Major bekam eine Anstellung als Gärtner bei der Stadt Gießen.

UA Ehrenamt

Bildunterschrift: v.l.: Arta Gashi, Lucas Richter, Bürgermeister D. Kromm

 Alle Altersgruppen bei Info-Veranstaltung vertreten

Reiskirchen. „Was können wir tun, wie können wir konkret helfen?“ war die Kernfrage bei der gemeinsamen Informationsveranstaltung im Großen Saal des Bürgerhauses Reiskirchen, bei der über 30 Bürgerinnen und Bürger teilnahmen. Auch in der Gemeinde Reiskirchen möchte man die Geflüchteten bei der Integration in der neuen Heimat unterstützen, auch wenn dies nur vorübergehend sein sollte. Eingeladen hatten die Gemeinde Reiskirchen und Lucas Richter, Koordinator für Gemeinwesenarbeit des Landkreises Gießen.

Bedarf an privatem Wohnraum ist groß

Reiskirchen. Erfreulicherweise ist die Bereitschaft, Wohnungen für die geflüchteten Menschen aus der Ukraine anzubieten, in Reiskirchen groß. Aber auch der Bedarf an Unterkünften ist ungebrochen; dies wird auch noch eine Weile so andauern. Täglich kommen Menschen an, die auf der Suche nach einer neuen Bleibe sind. Idealerweise sollten die Wohnungen auch für einen längeren Zeitraum zur Verfügung gestellt werden können. Um den Hilfesuchenden aus der Ukraine ein vorübergehendes Zuhause bieten zu können, bittet Bürgermeister Kromm die Einwohner um Unterstützung und um Meldung entsprechender Wohnungsangebote.  

„Gerne möchte ich die Gelegenheit nutzen und noch einmal auf den Termin 06.04.2022 hinweisen. Zur Auftaktrunde des neuen Ehrenamtskreises „Asyl und Migration“ treffen wir uns um 17 Uhr im Bürgerhaus Reiskirchen“, so Bürgermeister Dietmar Kromm in seinem Appell. Auch bei uns sind bereits Menschen aus der Ukraine an- und auch untergekommen und es werden weitere hinzustoßen. Um die Menschen bei Ihrer Integration zu unterstützen laden Bürgermeister Dietmar Kromm und Lucas Richter von der Gemeinwesenarbeit des Landkreises Gießen in Reiskirchen zur Auftaktrunde für den neuen Ehrenamtskreis „Asyl und Migration“ ein. Es sind alle Personen angesprochen, die sich ehrenamtlich in der Hilfe für geflüchtete Menschen engagieren möchten. „Geben Sie sich einen Ruck, es ist nie zu früh und auch nie zu spät, sich ehrenamtlich zu engagieren“, so Kromm.

Bei Anmerkungen, Fragen, Ideen und zur Anmeldung für die gemeinsame Auftaktrunde wenden Sie sich bitte an: Lucas Richter, Schulstraße 13 (Postanschrift: Schulstraße 17), 35447 Reiskirchen, Tel.: 015165257952, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! – generelle Sprechstunde immer mittwochs 10 – 12 Uhr.

„Die jährliche Brut- und Setzzeit hat inzwischen begonnen. Unsere heimische Tierwelt kann nur mit unser aller Rücksichtnahme geschützt werden. Bleiben Sie beim Spazierengehen und insbesondere beim Hunde Gassi gehen auf den Wegen und führen Sie Hunde immer an der Leine“ so Bürgermeister Dietmar Kromm in einem eindringlichen Appell an die Bevölkerung.

Immer wieder komme es vor, dass Spaziergänger nicht auf den Wegen blieben, sondern über Wiesen oder sogar Äcker liefen, so Kromm weiter. Oft hätten sie Ihre Hunde nicht angeleint und ließen diese unbeaufsichtigt laufen, so dass es immer wieder dazu komme, dass Gelege von Bodenbrütern zertreten, oder Wildtiere mit ihrem Nachwuchs aufgeschreckt oder gar gehetzt würden.

Ortstafel Burkhardsfelden.neu 

Am 01. April feiert Burkhardsfelden ein beachtliches Jubiläum in seiner Geschichte. Denn genau an diesem Tag zählt der Ortsteil seit 50 Jahren zur Großgemeinde Reiskirchen. Die Ortsteile Hattenrod, Saasen und Winnerod wurden bereits am 31.12.1970 zur Gemeinde Reiskirchen eingegliedert.

Liebe Reiskirchener Bürgerinnen und Bürger,

auch bei uns sind bereits Menschen aus der Ukraine an- und untergekommen und es werden vermutlich noch weitere hinzustoßen. Um die Menschen bei Ihrer Integration zu unterstützen laden Bürgermeister Dietmar Kromm und Lucas Richter von der Gemeinwesenarbeit des Landkreises Gießen in Reiskirchen nun zur Auftaktrunde für den neuen Ehrenamtskreis ein. Personen die sich ehrenamtlich in der Hilfe für geflüchtete Menschen engagieren möchten, werden gebeten sich am 06.04.2022 um 17 Uhr Bürgerhaus zu einem ersten Koordinationstreffen einzufinden.

Bei Anmerkungen, Fragen, Ideen und zur Anmeldung für die gemeinsame Auftaktrunde wenden Sie sich bitte an:

Lucas Richter, Schulstraße 13 (Postanschrift: Schulstraße 17), 35447 Reiskirchen Tel.: 0151 / 6525 7952 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sprechstunde: mittwochs 10 – 12 Uhr

Unterkategorien