Bauhof zu den bekannten Zeiten geöffnet

Reiskirchen. Ab Mittwoch, 11. August 2021, ist der gemeinsame Wertstoffhof der Gemeinden Buseck und Reiskirchen wieder ohne vorherige Terminvereinbarung geöffnet.

Die bisherigen Öffnungszeiten - mittwochs von 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr und samstags von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr - sowie die Wertstoffarten und -mengen, die angenommen werden, bleiben unverändert.

Die Anlieferung erfolgt, wie in den vergangenen Monaten auch, über den Bauhof. Zu Ihrer eigenen Sicherheit bitten wir, ausreichend Abstand zu anderen Personen zu halten und beim Betreten des Bauhofes einen Mundschutz zu tragen. Auch ist weiterhin darauf zu achten, dass sich lediglich zwei Anlieferer gleichzeitig auf dem Gelände des Bauhofes und des Wertstoffhofes aufhalten.

Gerne geben wir Ihnen nachfolgend einige Informationen rund um das Thema Wertstoffhof und Wertstoffe:

Was können Sie auf dem kommunalen Wertstoffhof abgeben?

  • Altholz aus dem Wohnbereich, kein Außenholz
  • Bauschutt – ausgenommen sind: Porenbeton, Rigips, Asbestzement und Wellplatten
  • Metalle – ohne Gaskartuschen und Autoteile, es dürfen keine Ölanhaftungen vorhanden sein
  • Energiesparlampen und LED-Leuchtkörper
  • PU-Dosen (Montageschaumdosen) auch mit Füllung
  • Korken aus Naturkork
  • Elektrokleingeräte bis maximaler Größe eines Toasters, keine Bildschirme
  • Papier und Pappe
  • Astwerk (holzig mit daran hängenden Blättern), kein Gras
  • Hart-Kunststoffe „nicht vom Bau“, z.B. Regenfässer, Gartenstühle, Rührschüsseln, Eimer
  • Kunststoffrohre „vom Bau“, bis 1 Meter Länge
  • Toner- und Tintenkartuschen
  • CD`s und DVD`s ohne Hülle

Weitere Informationen hierzu gibt es auch unter https://www.gemeinde-reiskirchen.de/wohnen/wertstoffhof .

Wichtig: Bitte trennen Sie vorab die Materialien sorgfältig, denn Vermischungen werden grundsätzlich abgewiesen!

Welche Mengen können abgegeben werden?

Pro Haushalt und Woche kann eine Kofferraumladung pro Wertstoffart abgegeben werden. Für Astwerk gilt der Inhalt eines kleinen Anhängers als Richtwert. - Diese Menge entspricht einem halben Kubikmeter, also etwa dem Volumen von zwei blauen Altpapiertonnen.

Was gibt es noch für Möglichkeiten?

Viele Wertstoffe, wie zum Beispiel Möbelholz, Metalle, Polstermöbel, große Haushalts-Elektrogeräte, kann man ohne Zusatzkosten über die Sperrmüllabfuhr abholen lassen! Anmeldung unter 0641 / 26 55 98 88 oder www.lkgi.dehier finden Sie auch alle weiteren Richtlinien zur Abfall- und Wertstoffentsorgung im Landkreis Gießen.