Durch den weiterhin drastischen Anstieg der Infektionszahlen sehe sich der Gemeindevorstand Reiskirchens leider in der Pflicht, die Hallen und Liegenschaften der Gemeinde erneut für Vereinsleben und Veranstaltungen zu schließen. Der Hallen-Lock-Down gelte für alle Trainings- und Übungsstunden der Vereine und auch für die Proben der Chöre und Blasorchester. Auch private Feiern seien in den gemeindlichen Gebäuden vorerst untersagt. Dies sei in der gestrigen Sitzung des Gemeindevorstandes beschlossen worden, so in einer Pressemitteilung aus dem Rathaus der Gemeinde Reiskirchen.

Bürgermeister Dietmar Kromm bedauere dies umso mehr, weil nicht absehbar sei, für wie lange das Vereinsleben nun doch wieder lahmgelegt werde. Der Gemeindevorstand bittet alle betroffenen Bürgerinnen und Bürger um Verständnis für diese erneuten Maßnahmen und wünscht allen möglichst gesund durch diese Pandemie zu kommen.