In Ettingshausen feierte Swetlana Justus jetzt Ihr 25- jähriges Dienstjubiläum als Erzieherin. In einer kleinen Feierstunde würdigten der Erste Beigeordnete Dr. Thomas Stumpf, Vertreter des Personalrates, die Kolleginnen und der Elternbeirat ihr jahrelanges Engagement bei der Gemeinde Reiskirchen. Die Kinder der Tagesstätte ließen es sich nicht nehmen, „ihrer“ Erzieherin ein Ständchen zu überbringen.

Swetlana Justus, die ihren Abschluss zur Diplom-Erzieherin im Juni 1991 an der Pädagogischen Fachschule in Omsk absolvierte, kam 1992 nach Deutschland und belegte Sprachkurse, um die deutsche Sprache zu erlernen.

Im Jahre 1994 bewarb sich Justus bei der Gemeinde um eine Stelle und wurde, zunächst befristet, in der Kindertagesstätte Spatzennest in Reiskirchen eingestellt.

Danach erfolgte ihr Einsatz als Elternzeitvertretung in der Kita Lindenstruth und wurde im September 1998 in ein festes Arbeitsverhältnis, inzwischen in der Tagesstätte „Regenbogen“ in Bersrod tätig, übernommen.

Schon ab 01. August 2000 konnte die Jubilarin die Stellvertretung der Kindergartenleitung in Lindenstruth übernehmen. Nach einer zwischenzeitlich eingelegten Elternzeit ist die zweifache Mutter seit 2004 bei den „Zugvögeln“ in Ettingshausen im Team.

Mit einem Präsent überbrachte Erster Beigeordneter Dr. Stumpf die Glückwünsche des Gemeindevorstandes und bedankte sich für die über Jahre dauernde Treue zur Gemeinde Reiskirchen. „Einerseits sind Sie schon so lange dabei, so dass Sie über einen reichen Erfahrungsschatz verfügen und andererseits sind Sie noch jung genug, dass wir darauf hoffen können, dass Sie uns als Erzieherin noch lange erhalten bleiben“, so Stumpf mit einem Augenzwinkern in Richtung der Jubilarin.

Beate Weimer überbrachte die Glückwünsche für den Personalrat und Petra Wilde gratulierte als Leiterin im Namen der Kolleginnen dieser Einrichtung.

Bild Dienstjubiläum Frau Swetlana Justus

Bildunterschrift v.l.n.r.: Beate Weimer, Dr. Thomas Stumpf, Swetlana Justus, Petra Wilde